350 Follower

Hallo Leute, mittlerweile habe ich auf Facebook den 350 Follower hinzu gewonnen 🙂 Bei dieser irren Reichweite und dem Aufwand alles „doppelt“ zu posten, ziehe ich ganz auf Facebook um. Ich hoffe Ihr kommt mit 🙂 https://m.facebook.com/FreilaufMA Advertisements

Mein erster Crossduathlon

…oder wie ich die Kerze an beiden Enden anzündete Gestern ging ich beim Radsport 360 Cross Duathlon an den Start. Warum so weit weg? Mein Vereinskamerad Oliver empfahl mir diesen Wettkampf und meine Kommilitonin Diana startete, mit ihrer Truppe von 3defacto Team asc Darmstadt Triathlon, ebenfalls dort.  Also das Auto ordentlich vollgeladen und ab ging´s….

Durch die Augen eines Trainers

Hallo Leute, endlich kann ich mal wieder aus der Perspektive eines Trainers sprechen.😀 Anderen Leuten Sport näher zu bringen, wird wohl immer ein Teil von mir bleiben. Schließlich macht es viel mehr Spaß andere zu quälen, anstatt sich selbst :p Mein alter Kumpel Tobi, den ich schon zu Handball Zeiten trainiert habe, will sein Lauftraining…

Die Woche :)

Hallo Leute, entschuldigt bitte, dass es hier aktuell etwas stiller ist 🙂 ich habe nächste Woche zwei fiese Statistik Klausuren und die wollen ordentlich vorbereitet sein 😀 Trotzdem wird natürlich kräftig trainiert. Diese Woche habe ich die 400 Meter Intervalle gegen eine „Gemischte-Tüte-Sprints“ getauscht. 200er, Antritte, Hügelsprints alles dabei 🙂 Einen langen Lauf gab es…

Mathaisemarktlauf 2017

So das war er also, der Saisonstart. Auf der einen Seite gelungen, da ich knapp 1:30 min schneller war als letztes Jahr. Auf der anderen Seite aber auch ernüchternd, da ich gerne etwas schneller gewesen wäre. Ausreden gibt es keine, außer die, die Almut gestern schon in den Kommentaren genannt hat (trotzdem bin ich der…

Es ist Storytime Teil II :)

Weiter geht es mit dem (Leidens-)Weg über die 10km, der zeitlich aber immer kürzer wird Irgendwann Ende 2013 / Anfang 2014 hat es Klick gemacht. Mehr lange und vor allem langsame Läufe, gewürzt mit ein paar schnellen Läufen, brachten mich ein ziemliches Stück voran. So lief ich beim Heini-Langlotz-Lauf 2014 die 10k schon in 47:17…

Die Woche im Rückblick

Diese Woche wurde spontan zur Mini-Ruhewoche erklärt. Ein klein wenig kratzen im Hals und eine Projektwoche als Teambegleiter, raubten mir doch zu viel Zeit, um effektiv trainieren zu können. Aber sei es drum. Die Intervalle gingen noch halbwegs, auch wenn sie nicht so schnell waren wie in der Vorwoche. Der Rest war dann eher Beiwerk….

Es ist Storytime Teil I :)

Ich möchte Euch heute mal meinen (Leidens-)Weg über die 10km Distanz erzählen. Leidensweg deshalb, da ich ziemliche viele „Fehler“ machte, selten trainierte und generell ohne Plan durch die Gegend rannte. 2004 lief ich zusammen mit meinem Vater, Joachim und meinem Kumpel Marcel den MLP-Marathon in einer Staffel. Ich war damals noch nie mehr als 5km…

Die Woche im Rückblick

Sportlich ging es nicht ganz so sehr zur Sache, die Klausur am Freitag erforderte doch mehr Aufwand als gedacht 😀 Daher gab es eigentlich nur zwei kleine Highlights. Das erste waren die 10* 400m Intervalle, die ich alle mit einer Pace unter 3:15 min/km lief. Hier zeigt sich schon eine deutliche Entwicklung. Vor knapp 4…

Die Woche in Bildern und im Rückblick

Der zweite „4-Wochen Trainings-Block“ hat begonnen. Der Fokus liegt weiterhin auf zwei Intervalleinheiten und einem langen Lauf. Der Rest wird mit Spaß auf dem Rad oder zu Fuß gefüllt. Wobei… die meiste Zeit verbringe ich (oder sollte ich besser) am Schreibtisch und lerne lustige Statistik. Naja, genug gejammert – mir ist eine weitere Idee für…

#festive500 – The End

„Da ist das Ding!!!“ – Ich freue mich fast so sehr wie der Titan über die gewonnene Meisterschaft 😀 Für diesen Aufnäher bin ich also 500km geradelt…Naja gut, es geht ja mehr um Sache als um die Belohnung. Der Weg ist das Ziel und so :p Diesen Weg habe ich nun also vier Mal auf…

Ruhewochen Blues

Hi Leute, ich starte gleich mit einer Frage. Wer von Euch fühlt sich in der Entlastungswoche „fertiger“, als in den Belastungswochen? Ich halte mich im Groben an die Aufteilung drei Wochen mit steigender Belastung, anschließend eine Ruhewoche mit ähnlicher Intensität, allerdings deutlich geringeren Umfängen. Soweit ein guter Plan. In den Belastungswochen fühle ich mich meistens…